Umwege über Landwege

Jeden Sommer schlängeln sich Kolonnen unzähliger Fahrzeuge zähflüssig über die Bäderstraße der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Tagesbesucher und Feriengäste sind unterwegs in ihre Urlaubsorte oder es zieht sie an einen der beliebten weißen Strände. Vor allem an den Wochenenden sorgt die hohe Fahrzeugdichte für mühsames vorankommen und nicht selten trübt ein Stau während der Anreise die Vorfreude auf lang ersehnte Erholung.

Während man sich bei schönstem Wetter im Auto sitzend so langsam schleppend fortbewegt könnte in einem ja der Gedanke aufkommen, dass eine Reise in der Anfangszeit der mobilen Fortbewegung ganz sicher mit weniger Strapazen verbunden war. Aber genau das Gegenteil war der Fall. Noch bis vor wenigen Jahrzehnten konnte sich die Fahrt von einem Ort auf der Halbinsel in eine der benachbarten Städte des Festlandes leicht zu einer Tagesreise ausdehnen.

Der Landweg von Zingst zur Meiningenbrücke
Steinschlagchaussee zwischen Pruchten und Bresewitz
Jordanstraße in Zingst
Der Landweg von Prerow nach Zingst um 1930
Dorfstraße vor der Oberförsterei in Born
Landweg in Ahrenshoop
Blick von der Wustrower Kirche auf die Große Straße
Wustrow, Ortsausgang in Richtung Dierhagen
Fischlandchaussee in Dierhagen
Die "Heimat" auf dem Weg nach Barth
Der "Ostsee-Express" am Ortsausgang von Prerow

 

Darß Verlag
Lange Str. 70a
18375 Ostseebad Prerow 

 

Nutzen Sie das Kontaktformular

oder rufen einfach an unter:

+49 38233 69191

Darßbahn